NG © 2014 |  Impresseum

KONTAKT

MENU

MENU

NEXT GENERATION

Jugendblasorchester  -  Musikverein Alstätte

DIRIGENT

Ben Cruiming begann schon in jungen Jahren mit dem Musizieren. Zunächst in dem sinfonischen Blasorchester „Kunst aan het Volk“.

 

Nach mehreren Jahren Tenuohorn/Bariton Unterricht an der Musikhochschule Enschede, bekam er einen Studienplatz für Posaune an dem Konservatorium in Enschede. Sein Lehrer war Gerrit Boomsma, der ehemalige Posaunist des 'Overijsels Philharmonisch Orkest'. Im Jahr 1978 erhielt Ben Cruiming sein Lehrdiplom mit der Zusatzleistung für Orchesterspiel. Zwei Jahre später wurde er erfolgreich fürs Tenuohorn/Bariton qualifiziert. Außerdem spielte er in zahlreichen Combos und Ensembles. Zunächst war er im „Light Music“ Bereich tätig, u.a.  'Freddie Golden’s Orchestra', verschiedene Big Bands und später vor allem in der klassischen Musik  mit dem 'Nationale Reisopera', dem  'Overijsels Philharmonisch Orkest'und diversen anderen niederländischen Symphonieorchestern. 1984 wurde er dann 2. Posaunist im „Niederländischen Symphonieorchester Enschede“.

 

Außerdem ist Ben Cruiming der Eigentümer von „Stormworks® Europe“, ein 1998 gegründeter Verlag, der sich auf Noten spezialisiert hat. Durch Ben Cruiming und Bert Aalders, der Direktor der „MUI Arnheim“, ist der ungarische Komponist Frigyes Hidas nun ein bekannter Name in der westlichen Welt der symphonischen Blasorchester.

 

Im Jahre 1992 wurden die ersten Kontakte von 'BMC' mit Hidas geknüpft, woraus eine Veröffentlichung seines „Requiems für vier Solisten“, gemischt mit Chor und symphonischen Blasorchester entstand. Dieser Kontakt führte zu einer langen, einzigartigen Zusammenarbeit mit dem berühmten ungarischen Komponisten. Als Resultat wurden mehrere neue Werke komponiert. Das war ebenfalls die Grundlage für die heutige 'Stormworks Europe'.

Ben Cruiming

 
X
Password:
Wrong password.